Newsletter Initiative Wissen

Ausgabe 4  |  Februar 2018

Neuer Dualstudent: Aleksandra Djurdjevic

NEUE DUALSTUDENTIN: ALEKSANDRA DJURDJEVIC


Zusammen mit meinem Studienkollegen Fabian Braun habe ich dieses Jahr das Glück gehabt, Teil der Initiative Wissen zu werden. Mein Name ist Aleksandra Djurdjevic und ich studiere an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf im dritten Semester Wassertechnologie. Ich hätte mir nie denken können, dass ein so kleiner Campus, in dem ich letzten Endes gelandet bin, uns solche Möglichkeiten bieten würde.

Nach meinem Abitur als Großstadtkind in München habe ich den Entschluss gefasst, vor meinem Studium etwas von der Welt zu sehen. Und dann wurde es nicht die Welt, sondern nur ein großer Kontinent: Australien. Dort habe ich das Land zwei Jahre lang bereist und mir den Kopf zerbrochen, was ich denn in meinem Leben machen will. Auf dieser Reise kreuzte mir immer wieder unser aller allgegenwärtiges Element Wasser den Weg. Ob als Hochwasser, das mir die Straßen abschnitt, als Bach, der aus seinem Bachbett austrat und mein Zimmer unter Wasser setzte, als Dauerregen, der meine Kleidung nicht trocknen ließ, oder als trinkbares, gespeichertes Regenwasser, das für eine monatelange Trockenzeit ausreichen sollte.

Nach diesen und vielen weiteren Reiseabenteuern habe ich 2012 mein Studium des Umweltingenieurwesens an der Technischen Universität München begonnen. Es hat ein paar Jahre gedauert, bis ich verstanden habe, dass ich einen Studiengang brauche, der spezieller und fachgebundener ist. Und so fand ich den Studiengang Wassertechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Die "abgelegene" und ländliche Lage des neuen Campus hat nicht von sich denken lassen, dass er doch einiges mehr zu bieten hat. Und so bin ich auf das duale Studium bei der HTI Gienger gestoßen und habe mich kurzerhand beworben.

Mit einem herzlichen Kennenlernen auf dem Gelände der HTI Gienger noch vor Weihnachten und einem schon jetzt familiären Gefühl des Teil-Seins freue ich mich auf einen guten Start im Februar. Es ist schon viel für die erste, vierwöchige Praxisphase geplant und ich habe allmählich verstanden, dass sich vieles rund um das Thema Wasser nicht nur auf unserem kleinen Campus abspielen wird. Ich schätze es sehr, dass mich mein Weg an die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf geführt hat, und freue mich mit der Unterstützung von HTI Gienger und der Initiative Wissen auf viele neue Erfahrungen rund um unser Bundesland Bayern und hoffentlich auch um andere, für mich neue oder auch schon bekannte Länder.

Aleksandra Djurdjevic