Erfahrungsberichte

Wir haben für dich auf dieser Seite Feedback und Meinungen von Auszubildenden und Studierenden gesammelt.

STUDIUM

Das duale Studium hat alle meine Erwartungen erfüllt!

"Das duale Studium hat echte Vorteile, da es bereits sehr stark auf das zukünftige Arbeitsleben vorbereitet. So lässt sich besser einschätzen, ob der erlernte Studiengang und der zugehörige Job tatsächlich zu den vorherigen Vorstellungen und Erwartungen passen. Des Weiteren kann man sich persönlich stark weiterentwickeln. Besonders gefallen hat mir die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis, Studium und Arbeitsleben. Man verfällt durch den Wechsel in keinen öden Alltag, sondern ist stets gefordert. Auch die finanzielle Unabhängigkeit war für mich ein großer Pluspunkt."
Laura Seidl – Duale Hochschule Baden Württemberg-Ravensburg

Was für eine fantastische Praxisphase!

"Um sofort startklar für den Einstieg in das Berufsleben zu sein, bietet die Kooperation aus Initiative Wissen, der HTI Gienger KG und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Studiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft), besonders engagierten Studierenden einen dualen Studiengang an, der sich durch eine vertiefte Praxis in Unternehmen auszeichnet. Lesen Sie wie die dual Studierende Rayen Njah ihre Praxisphase bei einem unserer Initiative Wissen Partner, dem Bayerischen Industrieverband (BIV), erfolgreich absolviert hat."
Rayen Njah, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - Ingenieurwesen Wasserwirtschaft Praxisbericht lesen

Das duale Studium bietet eine sehr gute Basis für das Berufsleben!

"Das duale Studium hat für mich eine sehr gute Basis für die Zeit nach dem Studium geschaffen, da ich bei den verschiedenen Praktika ein Netzwerk aus Menschen, die in der Trinkwasserversorgung arbeiten, aufbauen konnte. Außerdem kann man so bereits besser abschätzen, wo man der dem Studium arbeiten möchte. Mir hat auch besonders gut gefallen, dass ich nach eigenen Präferenzen vorschlagen durfte, bei welchen Unternehmen ich meine Praxiszeit verbringen möchte. Sehr angenehm empfand ich auch den Kontakt zur HTI."
Andreas Zauner, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf – Ingenieurwesen Wasserwirtschaft Bachelorarbeit lesen

AUSBILDUNG

Perfekte Ausbildung und Englisch on top!

"An der Ausbildung bei der HTI GIENGER KG finde ich besonders toll, dass es umfangreiche Produktschulungen von Kollegen aus dem Tiefbau- und Industriebereich gibt. Um auch den konkreten Anwendungsbereich der Produkte besser verstehen zu können, fahren wir regelmäßig zu Baustellenbesichtigungen. Dort bekommen wir von einem Spezialisten vor Ort erläutert, wie die Komponenten korrekt eingebaut werden. Zu den Schulungen in meiner Ausbildung zählt auch der Englischunterricht. Meiner Meinung nach ist es super, dass wir einen persönlichen Englisch Coach haben und gemeinsam mit den anderen Azubi-Kollegen unser Englisch verbessern und auch neue branchenspezifische Fachwörter dazulernen können."
Nicole Erfurt – Ausbildung Kauffrau/mann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Best Practice

Seit Jahrzehnten steht das BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf für die Ausbildung und Schulung von Bauprofis. Insbesondere im Tiefbau bietet das Zentrum Lehr- und Lernbedingungen, die ihresgleichen suchen. Die Ausbildungshallen bieten eine besondere Vielfalt und sind mit modernen Werkzeugen, Maschinen, Schweißgeräten, Krank- und Absauganlagen, Fuhrpark und Betonlabor ausgestattet. Lukas Ksinski, Auszubildender bei der HTI Gienger, berichtet hier über die Erlebnisse vor Ort und gibt Einblicke in den neuen Arbeitsalltag, der mit der sonstigen Tätigkeit, Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement, so gar nichts mehr zu tun hatte.
Lukas Ksinski – Ausbildung Kauffrau/mann für Groß- und Außenhandelsmanagement Praxisbericht lesen

Uns wird nie langweilig!

Ich finde die Ausbildung so gut, weil wir viele abwechslungsreiche Tätigkeiten machen dürfen und uns nie langweilig wird. Das Team bei uns in Erlstätt ist sehr jung und hilfsbereit, man kann immer jemanden fragen, wenn man mal Hilfe benötigt. Ich finde es auch gut, dass man im Betrieb viel Praxis mitkriegt wie z.B. die Praxistage im BIZ in Nürnberg oder das Baustellenpraktikum. Damit hat man nach der Ausbildung alle Möglichkeiten. Die Berufsschule ist auch sehr spannend, da dort die Theorie sehr anschaulich vermittelt wird und man sie gut in der Praxis anwenden kann.
Lukas Ruhdorfer - Kauffrau/mann für Groß- und Außenhandelsmanagement

INTERVIEW

Interview mit Sabrina Andor, Jungkauffrau bei der HTI GIENGER KG. Sie beantwortet uns im Video Fragen zu ihrer Ausbildung und den Möglichkeiten im Unternehmen.