Unsere Partner-Hochschulen

Unsere Partnerhochschulen sind in Bayern und Baden-Württemberg. Allen gemeinsam ist ihr guter Ruf und die Qualität des Studiums. Diese Hochschulen gehören zu unserem Netzwerk:

DHBW – Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg – mit dem Studiengang BWL-Medien- und Kommunikationswirtschaft.
HSWT – Hochschule Weihenstephan-Triesdorf – mit dem Studium Ingenieurwesen Wasserwirtschaft.
FOM – Hochschule für Ökonomie & Management – mit einem berufsbegleitenden Hochschulstudium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration.

Erfahre hier mehr über die einzelnen Hochschulen!

DHBW – Duale Hochschule Baden-Württemberg

Die HTI GIENGER KG und den Studiengang BWL- Medien- und Kommunikationswirtschaft der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg verbindet bereits seit vielen Jahren eine sehr erfolgreiche Partnerschaft.

Die HTI GIENGER KG bietet abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten in einem modernen und dynamischen Arbeitsumfeld, in dem fundiertes Marketing- und Kommunikationswissen essentiell ist. Die angehenden Studierenden bewerben sich bei der HTI GIENGER KG für die gesamte Studiendauer. Sobald der Studienvertrag geschlossen ist, werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg von uns immatrikuliert.

Mehr zur DHBW

HSWT – Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Das Studium Ingenieurwesen Wasserwirtschaft wird dual als Studium mit vertiefter Praxis angeboten. Die angehenden Studierenden bewerben sich bei der HTI GIENGER KG, dem dualen Partner, für die gesamte Dauer des Studiums.

Bewerbungsschluss für Studierende des Ingenieurwesens Wasserwirtschaft des 2. Semesters ist der 15. Mai (Studienbeginn ab August) oder der 15. Dezember (Studienbeginn ab Februar).

Mehr zur HSWT

FOM – Hochschule für Ökonomie & Management

Ein duales Studium an der FOM kombiniert ein Bachelor-Studium mit einer Ausbildung im Unternehmen. Die HTI GIENGER KG ermöglicht ein berufsbegleitendes Hochschulstudium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration.

Das praxisintegrierte/ausbildungsintegrierte Studium dauert 3,5 Jahre (7 Semester), d.h. dass der Studierende bereits ein halbes Jahr davon schon ausgelernt ist. Semesterbeginn: März oder September in München und Nürnberg.

Die FOM bietet verschiedene Zeitmodelle an: Abend- und Samstags-Studium, Abend-Studium und Tages-Studium.

Mehr zur FOM

Du willst dich gleich bewerben?

Du willst dich bewerben oder möchtest konkrete Informationen zum dualen Studium bei der HTI GIENGER KG? Mach gleich hier deinen Termin aus.

Katrin Bacher
Sprecherin Initiative Wissen
Katrin.Bacher@hti-handel.de
T. +49 8121 44-881 

Katrin Bacher kann dich zu deinen Möglichkeiten bestens beraten.

Deine Kontakt-Infos

    Studieren an der DHBW

    Studium BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg

    Warum Medien- und Kommunikationswirtschaft?

    Medien- und Kommunikationsunternehmen entwickeln in immer kürzeren Innovationszyklen neue Produkte für diversifizierte Verbreitungswege. Die zielgerichtete Ansprache des Kunden mit spezifischen Inhalten und Werbebotschaften über verschiedene Distributionswege ist eine der unternehmerischen Schlüsselkompetenzen für erfolgreiche Geschäftsmodelle.

    Unternehmen suchen deshalb qualifizierte Fach- und Führungskräfte, die Potenziale neuer Technologien erkennen, flexibel und zeitnah auf Veränderungen am Markt reagieren und innovative Medien- und Kommunikationsprodukte entwickeln. Zukünftige Entscheider der Medien- und Kommunikationsbranche benötigen neben einem fundierten ökonomischen Fachwissen auch weitreichende technische, rechtliche, kommunikationswissenschaftliche und gestalterische Kenntnisse. Dein Studium?

    Die an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg am Bodensee einzigartige Studienrichtung Medien- und Kommunikationswirtschaft greift diese Anforderungen innerhalb des dreijährigen Studiums in Theorie und Praxis konsequent auf.

    Imagefilm DHBW
    01
    Studieninhalt

    Das Alleinstellungsmerkmal der Studienrichtung stellt der konsequent medien- und kommunikationswirtschaftlich ausgerichtete Kern- und Wahlbereich dar:
    Im Kernbereich lernen die Studierenden die komplexen Marktstrukturen und das Verhalten der Medienunternehmen, Agenturen und Unternehmen der werbetreibenden Wirtschaft kennen. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung werden aber auch Plattformbetreiber wie Google, Amazon und Facebook etc. thematisiert. Ein besonderer Fokus liegt auf der Verbundenheit der Märkte und deren Vermarktung. Um das Verhalten von Konsumenten, Rezipienten und Usern erklären, verstehen und prognostizieren zu können, werden Studieninhalte zum Konsumentenverhalten, zur Medien- und Werbeforschung sowie zur Mediaplanung gelehrt. Diese ökonomische und psychologische Perspektive wird durch medienrechtliche, technologische und gestalterische Aspekte der Medien- und Kommunikationswirtschaft komplettiert.

    Die Lehrveranstaltungen des Wahlbereichs I bieten den Studierenden ab dem zweiten Studienjahr die Möglichkeit, spezifische Modelle, Methoden und Instrumente für die Tätigkeit als Medienmanager oder Kommunikationsmanager zu erwerben. Studierende werden für die Tätigkeit im Medienmanagement mit den spezifischen ökonomischen Rahmenbedingungen von Medien, den Erfolgsfaktoren digitaler Geschäftsmodelle sowie den Methoden zur Strategieentwicklung für Medienprodukte und Geschäftsfelder integriert. Studierende mit dem Schwerpunkt Kommunikationsmanagement werden mit Strategien und Techniken der Markenführung sowie ausgewählten Instrumenten der Marketingkommunikation, der Integrierten Unternehmenskommunikation und Public Relations vertraut gemacht.

    Im dritten Studienjahr stehen den Studierenden im Wahlbereich II unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten offen, aus denen sich idealtypische Berufsverläufe ableiten lassen.

    Die detaillierten Inhalte der Studienrichtung sind aufgeführt im:
    href=“https://www.ravensburg.dhbw.de/fileadmin/Ravensburg/Dokumente_Bilder_Contentbereich/Digital_und_Print/DHBW_RV_BWL_MK_Modulplan.pdf“ rel=“noopener“ target=“_blank“>Modulplan

    Modulbeschreibung

    02
    Benefits

    Auslandsaufenthalt

    Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Ravensburg möglich. Zudem besteht für die Studierenden auch die Möglichkeit, ein Praxissemester im Ausland zu absolvieren.

    Zusatzqualifikationen
    Studierende können unterschiedliche Zusatzqualifikationen, wie z.B. den AdA-Schein, erlangen. Alle Fortbildungsmöglichkeiten sind auf der Seite der Studium Generale zu finden.

    Studium Generale

    03
    Bewerbung

    Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Unternehmen einen Studienvertrag geschlossen, werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Zusammen mit der Bewerbung wird die Festlegung des Wahlbereichs Medienmanagement oder Kommunikationsmanagement vorgenommen.

    Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung gibt es hier:
    BHBW – Bewerbung und Zulassung

    Allgemeines unter:
    BHBW – Youtube Clips

    04
    Partnerunternehmen

    • HTI Gienger KG & ITG SÜD KG // Abteilung: Verkaufsförderung
    • Agentur Heinrich Ingolstadt
    • Heinemann Kommunikation | INTO Branding München

    Studieren an der HSWT

    Studium Ingenieurwesen Wasserwirtschaft an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

    Warum Ingenieurwesen Wasserwirtschaft?

    Das Thema Wasser in allen seinen Facetten von der Versorgung mit dem wichtigsten Lebensmittel über den Schutz von Gesundheit und Umwelt durch die Behandlung und Verwertung von Abwasser bis hin zu Klimawandel-Anpassungsstrategien mit den Stichworten Sturzfluten, Überschwemmungen, Stadtklima oder nachhaltige Landwirtschaft ist faszinierend und stellt zugleich für die nächsten Jahrzehnte eine Vielzahl von technischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen an die kommende Generation dar.

    Die an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf einzigartige Studienrichtung Ingenieurwesen Wasserwirtschaft greift die Veränderungen der Wasserwirtschaft innerhalb des dreijährigen Studiums in Theorie und Praxis nachhaltig auf.
    Durch das duale Studienkonzept mit vertiefter Praxis wird der fachliche Austausch und der Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis perfekt gelebt. Der Studiengang „Ingenieurwesen Wasserwirtschaft“ bietet den Absolventen insgesamt nicht nur die optimale Basis für einen sicheren und qualifizierten Arbeitsplatz, sondern viel Lebensfreude durch zukunftssichere und sinnvolle Aufgaben.

    Film HSWT Ingeniuerwesen Wasserwirtschaft
    01
    Studieninhalt

    Der Bachelor-Studiengang „Ingenieurwesen Wasserwirtschaft“ zielt – neben der Schaffung des fachlichen Fundaments – darauf ab, Begeisterung und Kreativität bei den Studierenden für diese Herausforderungen zu entwickeln.

    Die Studierenden beherrschen nicht nur die naturwissenschaftlichen Grundlagen, sondern alle Fächer der Wasserwirtschaft: von Wasserversorgung und Bewässerung bis Abwasserverwertung und Mikroplastikentfernung, vom Regenwasser-Management über Wasser- und Nährstoffressourcen, von Strategien zur Anpassung an den Klimawandel bis Wasserbau und Hochwasserschutz. Sie verstehen die komplexen Wechselbeziehungen der Energie- und Wasserwirtschaft sowie deren übergeordnete Einflussfaktoren. Unsere Wasserexperten erarbeiten sich das wissenschaftliche, technische und konzeptionelle Rüstzeug, um die lebenswichtige Ressource Wasser nachhaltig zu schützen und auf Dauer verfügbar zu machen.

    Studien- und Prüfungsordnung Bachelorstudiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft (SPO-B -IW)

    02
    Benefits

    Das Hochschul-PLUS

    – Der seit vielen Jahren etablierte Vorgänger-Wasser-Studiengang genießt einen exzellenten Ruf.
    – Er wurde an die veränderten Anforderungen des Klimawandels und der Digitalisierung angepasst und geht heute weit über das konventionelle siedlungswasserwirtschaftliche Angebot hinaus: Das Studium Ingenieurwesen Wasserwirtschaft ist in dieser Form einmalig in Deutschland.
    – Das Studium wird auch dual als Studium mit vertiefter Praxis angeboten.

    03
    Bewerbung

    Die angehenden Studierenden bewerben sich bei der HTI GIENGER KG – dem Dualen Partner für die gesamte Dauer des Studiums. Bewerbungsschluss für Studierende des Ingenieurwesens Wasserwirtschaft des 2. Semesters ist der 15. Mai (Studienbeginn ab August) oder der 15. Dezember (Studienbeginn ab Februar)

    04
    Ablauf

    Studieren an der FOM

    Studium Business Administration an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management

    Warum Bachelor of Arts B.A.?

    Ein Duales Studium an der FOM kombiniert ein Bachelor-Studium mit einer Ausbildung im Unternehmen. Die HTI Gienger KG ermöglicht ein berufsbegleitendes Hochschulstudium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration.

    Das praxisintegrierte/ausbildungsintegrierte Studium dauert 3,5 Jahre (7 Semester), d.h. dass der Studierende bereits ein halbes Jahr davon schon ausgelernt ist. Semesterbeginn: September in München und Nürnberg.

    Die FOM bietet verschiedene Zeitmodelle an: Abend- und Samstags-Studium, Abend-Studium und Tages-Studium.

    Studiengebühren: 12.390 Euro, zahlbar in 42 Monatsraten à 295 Euro oder 14. vierteljährlichen Raten à 885 Euro. Die Auszubildenden der HTI Gienger KG, die parallel ein Studium an der FOM absolvieren, erhalten die Studiengebühren zurück.

    Das Studium dauert 7 Semester, somit läuft das Studium ein halbes Jahr länger als die Ausbildung.

    FOM Info Studiengang B.A.